Montag, 12. Juni 2017

Do not write your own biography in the Wikipedia

Noch einmal am Abend für dich, Stuart, damit Du mich auch in dein Nachtgebet einschließen kannst.

Schon der erste Satz "Please do not . . . " sagt alles aus über das, was folgen könnte, wenn man dennoch die eigene Biographie in die englische Wikipedia hinein zwingen will.
Tut man das dennoch, so fliegt man halt irgendwann mit Glanz und Gloria wieder hinaus.
Und genau so geht es dann in der deutschsprachigen Wikipedia weiter.
Aber alle Anderen sind schuld, nicht wahr?

Aus der englischen Wikipedia vom November 2014
   
Please do not write or add to an article about yourself, as you apparently did at St. St.
Creating an autobiography is strongly discouraged – see our guideline on writing autobiographies. If you create such an article, it may be deleted. If what you have done in life is genuinely notable and can be verified according to our policy for articles about living people, someone else will probably create an article about you sooner or later (see Wikipedians with articles). If you wish to add to an existing article about yourself, please propose the changes on its talk page. Please understand that this is an encyclopedia and not a personal web space or social networking site. If your article has already been deleted, please see: Why was my page deleted?, and if you feel the deletion was an error, please discuss it with the deleting administrator. here's some links. Widefox; talk 17:48, 29 November 2014 (UTC)

1 Kommentar:

  1. Moin!

    Ich hab da so zwei Kommentare erhalten, die ich aus rechtlichen Gründen nicht freischalten kann, ohne den Klarnamen der schreibenden Person zu kennen; ich möchte nicht auch noch 'ne Einstweilige-Verfügung am Hals haben.
    Stuart, falls Du das mit den Kommentaren bist, ruf mich einfach an oder schick mir 'ne eMail.
    Wer weiß, vielleicht kannst Du mich ja doch noch überzeugen?

    "Oppa Kurt"

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist willkommen.
Kommentare, die mir nicht gefallen (weil z.B. mit HateSpeech gespickt) lese ich natürlich,
werde diese aber nicht veröffentlichen, um die Gefühle meiner Leser zu schonen.

In diesem Sinne,
euer Rentner Anton

Identifizierende Berichterstattung bei Hass-Postings im Internet

Nur mal so am Rande: Das Saarländische Oberlandesgericht hat in seiner  Pressemitteilung vom 30.06.2017 ein Grundsatzurteil publiziert, ...