Donnerstag, 1. Juni 2017

Kommentare von "John Forster" wurden gelöscht?

Letztes Update am 3. Dezember 2017
Nun, mein lieber Stuart, wird dir deine eigene Schreiberei inzwischen zu heiß?
In deiner Panik hast Du allerdings versehentlich den Zusammenhang zwischen zwei verschiedenen Namen bei Google noch deutlicher gemacht.
Du weißt also nicht so recht, ob Du Männlein oder Weiblein bist?
Schau einmal, ist das Nachfolgende dein Werk?

Nun, inzwischen hast Du offensichtlich die Kontrolle über diesen Blog verloren.
Du kannst nur noch deine eigenen, neu fabrizierten Hetz-Postings löschen,
aber die Klarstellungen von Anderen, die kannst Du offensichtlich nicht mehr löschen.

Bedenke deine Worte, die Du noch in deinen Hetz-Blogs, bei Twitter, Facebook und ominösen "Presseportalen" schreibst, sie machen selbst dem unbedarftesten Leser klar, wer Du in Wirklichkeit bist und was Du da so im Internet treibst: Das Hetz- und Lügennetz eines "Haters"




  • Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  • Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  • Nun, so sieht deine Blog-Seite, mit den vielen Löschungen, heute aus:

    Und soo sieht deine Seite noch im Google-Cache aus

    Ich habe mir erlaubt, deine mich betreffenden Anwürfe, nachfolgend noch einmal in dein Gedächtnis zu rufen. Möglicherweise interessiert sich da in Augsburg amtlicherseits auch schon jemand bei den Vorarbeiten zu dem Gerichtstermin dafür?
    Oder ist Bell, das Glöckchen (wie ich ihn damals zu seiner Verärgerung liebevoll nannte), dir etwa auf die Füße getreten?

    Das Nachfolgende ist offensichtlich zum größten Teil dein Original-Werk.
    Wenn du mir glaubhaft versichern kannst, daß da einige Teile nicht von dir stammen, dann schicke mir eine entsprechende eMail oder ruf mich an - ich lösche oder korrigiere dann sofort,

    Du brauchst dazu nicht wieder die Staatsanwaltschaft zu belästigen.
    1. Netzgärtner-Kurt aka Kurt Staudt aus Hamburg, der Rentner, das neue verstrahlte Wikipedia-Sektenmitglied. 24 Stunden am PC bis das Gehirn nur noch Schrott ausspuckt. Sein Umfeld besteht aus rechtsradikale Wikipedia-Sektenmitglieder wie Gregor Weichbrodt, Benutzer:Schmitty aka Martin Schmittinger (aus Kiel, Lütjenburg), Benutzerin:Itti, Benutzer:Seewolf, Benutzer:Alnilam, Benutzer:Agathenon, Benutzer:Giftzwerg 88 (Offizieller Nazi), Benutzer:Maclemo, Christiane Frohmann, Benutzer:Informationswidergutmachung usw.
      Antworten
    2. Das Muster einer Nötigung oder versuchten Nötigung im Internet
      ist bei Stuart St. fast immer gleich.
      http://kurt-staudt.de/HateSpeech-13.html
      Antworten

      Antworten










      1. Hier ein Link über das Hauptthema in all Ihren persönlichen Blogs und Webseiten:

        "Soziopathen"

        Sie sind doch der bekannte Wolf im Schafspelz, soweit man sich bei google über Sie erkundigen kann. Es ist sogar Ihr LOGO.

        Hier gibt es einen Text:


        Das Gebiet aber ist so groß, dass dieser Beitrag nur ein erster Hinweis sein kann. Es gibt mittlerweile genügend Fachliteratur, wobei ein guter Überblick bei dem später erwähnten Buch von Hare vermittelt wird. Soziopathen sind zumeist Wölfe im Schafspelz. Unter einer oft geschliffenen und charmanten Oberfläche verbirgt sich ein schwer gestörter Mensch mit der Fokussierung ausschließlich auf sich, fehlender Empathie (Mitgefühl für andere), sozialer Verantwortung und Gewissen. Schätzungen zufolge ist jeder 25. der Menschen Soziopath.

        Link: https://www.anwalt.de/rechtstipps/soziopathpsychopath_100808.html

        Wir mussten den Text zweimal lesen, wir dachten, das wären Sie wieder mit Ihren üblen menschenverachtenden Hetz-Kommentaren gegen Menschen, die einfach nicht mit Klarnamen auf Ihren Seiten erwähnt werden wollten. Nein, diesmal war es nicht der Herr Anton, der eigentlich ein guter Mensch, aber leider ein Mitläufer ist, der auf echte Soziopathen wie Benutzer:Schmitty van Bunker-Psychose aus Kiel reingefallen ist. Da hat man Ihnen erzählt, dass die anonymen Wikipedianer gefoltert und beleidigt wurden, einfach so, nur weil jemand keinen staatl. nicht zertifizierten Artikel bekommen hat. Seit Jahren ist man Amok gelaufen...Ja, ja..seit Jahren bestand ein Artikel und die anonymen Sektenmitglieder hatten alle Daten in der Tasche. Sofort wurde der Klarname geschändet, Telefonterror usw. die Gegenseite hatte nichts! Tja, wenn ein schlauer Herr Staudt, solche Sachen ignoriert und es nicht einmal in seine behinderten Dokumentationen erwähnt, dann plötzlich auch anfängt mit Klarnamen zu spielen und total seltsam hinterlistig wird, dann sind die Presseberichte über seine Person gerechtfertigt. Bedanken Sie sich bei den guten Freunden mit den weissen Wikipedia Westen.

        Deswegen passt "Der Wolf im Schafspelz" perfekt. Verknüpft mit "Soziopathen" sind das 6 Richtige mit Zusatz-Sekte.
        Mal zwischendurch woanders Berichte lesen, nicht nur bei Wikipedia rumhocken und Artikeln von Hobby-Autoren schlucken, würde Ihnen ganz gut tun.
        Und erwähnen Sie die "Gutefragen.net" Angelegenheit, wo der Künstler ja mit 14 Jährigen Mädchen oder Ausbildungen abgebrochen hat usw. Nein? Sie Lügner haben genau recherchiert, auch Material erhalten! Dieser Punkt, den Sie auch in Ihrer Sekten-Dokumentation einfach weggelassen haben, zeigt wie Falsch Sie eigentlich im Innern sind. Verarschen geht nicht und auf diese ekelhafte hinterlistige Art schonmal gar nicht. Typisches Wikipedianer-Verhalten. Total verstört und verdreht. Die Wikipedia hat Euch alle fest im Griff! So sieht es nämlich aus! Wer dort zu lange haust, der zeigt schon bald diese hinterlistigen Eigenschaften. Lasst Euch alle behandeln, ab zum Psychiater oder Therapeuten! Pfui!!

    3. Und noch eine "Kleinigkeit":
      Wer ist denn nun eigentlich der "Eigentümer" dieses Blogs?
      Nee, Schmitti ist das nicht . . . und wohl auch kaum ein anderer ehrenamtlich arbeitender Wikipedianer . . .
      Es dürfte wohl eher ein Ausnahmekünstler sein . . .
      Antworten

      Antworten










      1. Und noch was Opa-Sekte...Zur Information...IHR Schmittinger, Martin hat beim Künstler monatelang Telefon-Terror betrieben und Beleidigungen wie "Dich stecken wir in die Gaskammer Du Ausländer Dreck" oder Texte wurden bei Wikipedia gelöscht, verschoben und verdreht. Über alles wurde gelacht! Alles kleingeredet usw. Also, OPA...wenn Sie nicht wissen was genau abgelaufen ist, dann einfach zurückhalten, anstatt der Nazi-Krebszelle ihr Herz zu schenken! Das ist ein ganz verstörte Seele dieser Schmitty. Was er alles betrieben hat, das ist einfach nicht zu verzeihen. Seine Art Krieg zu führen ist sowas von krebserregend, denn er provoziert auf die ekelhafteste Weise, dann zieht er sich zurück in sein Bunker. Alle Reaktionen speichert er ab, sammelt Unterlagen, verdreht die Texte und bei Gelegenheit wird es veröffentlicht,gleichzeitig versucht er sich in die Herzen der Bürger einzuschleichen. Als Opfer präsentiert sich die deutsche Sekten-Seele Martin Schmittinger. Ihr alle habt die Ratte unterstützt und ihr alle werdet euch noch darüber ärgern. Die feige Nazi-Seele Schmitty zeigt genau auf, was Wikipedia für kranke Leute im Gepäck hat. Schmitty wird der erste Wikipedianer sein, der als aufgedecktes Arschloch in die Sekten-Geschichte eingehen wird!!!!!!
      2. MARTIN SCHMITTINGER alias Benutzer:Schmitty - Die Mobbing-Sekte ist abgestürzt. Der SOZIOPATH + Frauenbelästiger aus der deutschen Wikipedia

    4. Wieder Opfer-Rentner Anton, der nicht hören wollte und jetzt total fertig ist, weil sein Ruf gestört ist. Egal, aber die Realität kommt bei der Weltmacht-Sekte sowieso nicht an. Was die Wikipedia so alles geleistet hat. Seht her, kranke hinterlistige Mobber versuchen die Bürger in Deutschland für dumm zu verkaufen. Polizei, Staatsanwalt, Mathematiker, Software-Zauberer, Computer-Genies, oder Physiker...jeder einzelne Wikipedianer hat mindestens 6 Berufe an der Sekten-Seele kleben. Die Realität ist längst verloren. Und wenn man sich auf die Realität einlässt, dreht sich das Sekten-Gehirn immer um die gleiche Frage.."Ist der neue Politiker im TV relevant oder mein Klopapier von einer relevanten Firma hergestellt worden?"
      Deutschland`s Abschaum haust in der deutschen Wikipedia. Nur weiter so, geoutet von der ersten Sekunde an sind die Sekten-Mobber! Da helfen keine Check User Abfragen oder 1€ Hobby-Dokumentationen. Stellt Euch der Polizei oder veröffentlicht endlich konkrete Beweise! Nein? Das war wieder klar. Wikipedia ist nicht zertifiziert, deshalb hängt dort jeder ab, der nicht richtig im Kopf ist. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber Netzgärtner (alleine der Name schon, sehr verdächtig..)gehört nicht dazu. Er ist zwar ein guter Mensch, aber ein Mitläufer. Das ist immer schlecht....
      Antworten
    5. So, Du nennst dich also jetzt "John Forster"?
      Nun, dann wird es wohl Zeit, daß ich einmal deine Schwester anrufe
      und sie bitte, dir deine Drogen weg zu nehmen.
      Denn wenn Du deinen richtigen Namen nicht mehr kennst, dann ist Gefahr für dein Seelenheil gegeben.

      Ich bete in der Zwischenzeit für dich.
      Antworten

      Antworten










      1. Rufen Sie meine Schwester Chrissy/Christiane Schmittinger aus Kiel/Lütjenburg doch an. Sie steht im Telefonbuch. Ist verheiratet mit nem Typen aus nem Sporthaus. Oder rufen Sie andere Verwandtschaft an z.b. Klaus Schmittinger, der ehemalige Tisch-Tennis Torrero von Deutschland. Diese Leute können ihnen auch Informationen über meine angeblichen Drogengeschäfte machen. Ihre holländischen FBI Freunde sind doch auch sehr interessiert an Joints usw. Sie saufen doch jeden Abend ihren Wein, nicht wahr? Und jetzt ab zurück zu ihrer Wikipedia-Sekte oder zur Google-Suchmaschiene. Die Heimat des Wolf-Kurt im Schafspelz! Und schöne Grüße an ihre Frau xxxxxx xxxxxx! Und weiterhin viel Onani**-Spaß bei Patryskas Blog Sie Abscha** von Deutschland. Wir werden alle für sie beten, denn sie sind wirklich einfach nur Opfer....(Netzgärtner-Kurt opferte sein Dasein für den übelsten Wikipedia-Abschaum Martin Schmittinger alias Benutzer:Schmitty - wie hirnlos kann man hier noch sein?)
      2. Wie es scheint, bist du ein Opfer deiner eigenen Verwirrung, Stuart. Du siehst bei deinen ganzen Blogs offensichtlich nicht mehr durch und bist hier nicht einmal in der Lage, die Kommentierung abzustellen.
        Ich werde nicht für dich beten, da ich nicht an Götter glaube, aber ich wünsche dir, dass du möglichst bald Heilung findest.

      3. Da ist schon das nächste Wikipedia-Abschau*. Einfach mal die Eier zeigen, nur einmal Herr Martin Schmittinger aka Benutzer:Schmitty, und Ihren Blog freischalten! Was dort alles drin steht...Seit Monaten onanier*/masturbier* eine ganz bestimmte Gruppe aus der deutschen Wikipedia auf Ihren Patryska Blog...Besonders der alte Netzgärtner-Kurt-Staudt. Sieht aus wie das langersehnte Therapie-Center von Deutschlands Abschaum-Mobbern. Die Hobby-Autoren von der nicht staatlich anerkannten Wikipedia zeigen endlich ihre kranken Machenschaften ganz offiziell. Seht her, was die Wikipedia für seriöse Mitarbeiter hat. Deutschlands Abschau* haust in der Wikipedia und lenkt das Wissen von Deutschland Tag für Tag. Diese Leute entscheiden was und wer relevant ist. Macht nur so weiter, das Zertifikat für das Hobby-Lexikon Wikipedia bekommt ihr so nicht. Ein Zertifikat für ein krankes Mobbing-Lexikon schon eher. Was sagt eigentlich Anwalt Koreng zu Euren dreckigen Machenschaften? Nichts, solange er von Spendengeldern der Bürger gefüttert wird. Da hängen Panzer-Freaks und ganz andere seltsame Geister bei der Wikipedia ab, um deren talentfreies Dasein mit der serösen Marke "Wikipedia" zu vertuschen. Wie kann man sich nur damit so übel brüsten? Ja, wenn keine eigene Persönlichkeit vorhanden ist, dann muss man sich genau ein Forum aussuchen, wo man anonym aus dem Hinterhalt, die kranken Komplexe auf andere Menschen abwälzen kann. Man hat solche Arschlöch** wie Benutzer:Schmitty viel zu lange gewähren lassen. Viele Wikipedia-Gemobbte Künstler und Unternehmer usw. sollten sich schämen! Manchmal muss man auch mal etwas riskieren und nicht sofort aufgeben. Wie dem auch sei, das Spiel ist nun vorbei. Man hat ALLES versucht, um auch hier die Leute einzuschüchtern oder kaputt zu mobben, jedoch ging es diesmal mächtig schief. Euer angeblich nicht relevante Künstler scheint wohl jetzt sowas von relevant zu sein. Eure Global-Bann-Nummer hat auch nichts gebracht. Bis heute wartet der Künstler auf eine schriftliche Bestätigung. Wenn etwas so viel Gewicht hat (nur 20 Menschen auf Planet Erde sind mit dem Global-Bann ausgezeichnet worden), dann muss so etwas amtlich mit Unterschrift manifestiert werden. Nein, ein Hobby-Lexikon ohne staatliche Anerkennung wie die Wikipedia kann nur einschüchtern. Die stärkste Macht im Internet...Sekten-Abschau* machen auf Weltmacht.
      4. Euer beauftragter Netzgärtner Kurt Wolf von Schafspelz wollte mit FBI, NSA, Software-Erfinder und Psiram den Künstler einschüchtern. Na los...steckt ihn bei Psiram oder woanders rein! Nur zu, die Endlösung ist dann Psiram, das ist nicht neu. Verschwörungstheoretiker oder Soziopath usw. ist die letzte Idee von der Wikipedia-Sekte, um die Rufmord-Kampagne erfolgreich zu beenden. Einfach mal versuchen! Aber nicht wundern oder wieder auf Opfer machen, wenn die halbe deutschsprachige Wikipedia mit Psiram verknüpft wird. Jeder einzelne Hobby-Autor mit Klarnamen oder als "Benutzer" schicken wir in die Psiram-Sekten-Hölle. Ohne Ausnahme. Außerdem kann man den Selbstmord von CAM-Journalist Claus Fritzsche stärker an die Oberfläche bringen. Ich wette mit Euch, dass Benutzer:Schmitty bei der mörderischen Mobbing-Kampagne involviert war. Diese total kaputte Bunker-Ratte geht definitiv über Leichen. Der hat überall seine dreckigen Finger mit im Spiel, wenn es darum geht, wie Hitler, Unheil über Menschen zu bringen. Was diese kranke Seele sich geleistet oder erlaubt hat..PSYCHO-TERROR IN ÜBELSTER FORM! Das Arschloc* hat ALLES versucht, wohlgemerkt nicht alleine, mit mehreren zusammen wie Benutzer:Agathenon, Benutzer:Alnilam, Benutzer:Giftzwerg 88, Benutzerin:Itti, Benutzer:Seewolf und 100 andere Sekten-Seelen, den Künstler total zu zerstören. Hat aber nicht funktioniert! Jetzt hat die deutschsprachige Wikipedia ein ernsthaftes Problem. Und es kommt noch schlimmer. Von Zeit zu Zeit wird man bald die Wikimedia Deutschland, die Spendeneintreiber aus Berlin, näher erforschen. Wie kann das sein, dass der Verein bei 30000 Mitgliedern, so wenig Beachtung findet? Bei Facebook gibt es kaum Likes geschweige Kommentare oder bei YouTube gibt es keine 300 Aufrufe zu den schlauen Videos. Auch viele deutsche relevante Künstler mit einem Wikipedia Artikel erscheinen ebenso sehr verdächtig. Gregor Weichbrodt z.b. ein angeblich bekannter deutscher Allround-Künstler aus Berlin hat bei YouTube nur ein Video veröffentlicht. Das Video hat nach ca. 3 Jahren ganze 14 Aufrufe! Auch seine seltsamen Bücher bei Amazon oder woanders zeigen negative Verkaufszahlen auf. Von Bewertungen braucht man gar nicht sprechen! Welch eine Relevanz! Unverzichtbar für Deutschland! Pfui! Ihr nicht zertifiziertes Lügen-Gesindel! Eine Enzyklopädie mit verwirrten Fakten. Freigegeben von irgendwelchen Nazis wie Schmitty, Giftzwerge 88 oder andere total zwielichtige Gestalten. Solche Versager denken tatsächlich, die Macht zu besitzen, Karrieren oder Lebenswege von Bürgern lenken zu können. Das sind Machenschaften einer Sekte, muss man immer wieder betonen. Kein anderes Wort trifft besser zu. Und jetzt husch husch ab zurück in Eure Porno-Mobbing-Kabinen! Weiter alles von Eurer Sekten-Seele runter dokumentieren. Alles kleinreden und wenn man dann auf Eure Ratten-Augenhöhe angelangt ist, dann Feierabend machen. Nein, vorher noch bei Google reinschauen, ob wieder neue Wahrheiten über Euch veröffentlicht worden sind. Wenn ja, dann tief Luft holen und so tun, als ob es Euch nicht juckt! Zur Not kann man den Bürgern immer wieder die Gutefragen.net Links unter die Nase binden oder die Global-Bann-Furz-Nummer...!
      5. Übrigens, viele Bürger warten immer noch auf konkrete Fakten oder Beweise. Wann gibt es die eigentlich? Macht mal hinne, sonst sind alle angeblichen Beleidigungen vom Ausnahmekünstler eigentlich gerechtfertigt gewesen. Und die Amazon-Geschichte ist noch lange nicht gefressen. Eure Informationen über einige Kunden bei Amazon muss geklärt werden. Da sitzen tatsächlich Amazon-Mitarbeiter in den Bewertungsportalen und geben persönliche Daten, strengvertrauliche personenbezogene Informationen von Kunden an einige Wikipedia-Hobby-Autoren weiter. Martin Schmittinger aka Benutzer:Schmitty plauderte in einer Mobbing-Diskussionsrunde zusammen mit Benutzer:Alnilam und Benutzer:Agathenon über strengvertrauliche Daten eines Kunden, die er über "Amazon-Mitarbeiter" erhalten hatte. Von den negativen Bewertungen, die seine Sekten-Gruppe täglich bei Amazon und woanders abgeben, wollen wir jetzt nicht sprechen. Kümmert Euch lieber um Eure 1€ relevanten Künstlern. Die haben zwar alle einen Wikipedia Artikel, dafür aber keine Bewertungen, Klicks und kein Geld in der Tasche. Oder deren Facebook-Seite, Spotify-Seite usw. zeigen auch keine Verifizierung auf. Wieso ist die saubere Wikimedia in Berlin, die Millionen von Spendengeldern kassiert, nicht bei Facebook verifiziert? Das ist doch alles Lug und Trug. Interessant wird es, wenn man Klarnamen herausbekommt, wie bei Schmitty. Bei Google Null Treffer. Auch als Panzer-Held und Bunker-Liebhaber war kaum was zu lesen. Seine ehrenamtliche Arbeit bei Wikipedia hat sich nun ausgezahlt. Hat zwar 10 Jahre gedauert, aber jetzt kennt man ihn. Der Mann, der sich durch krankes Mobbing in die Herzen der Bürger verewigen wollte. Der Mann, der die Bürger Deutschlands für dumm verkaufen wollte. Fuck Off!
      6. Hier einige Links über Psiram, worüber Martin Schmittinger aka Benutzer:Schmitty und Netzgärtner-Kurt Staudt ständig reden und hinterlistig drohen:

        http://opposition24.de/die-internetpranger-und-die-ruhrbarone/245369

        http://berufsbeleidigt.de/sie-benehmen-sich-wie-scientology/


        Wie gesagt, für die Benutzer:Schmitty Mobbing-Kampagne ist die halbe deutschsprachige Wikipedia verantwortlich. Das Wort "unschuldige Wikimedia-Mitarbeiter" usw. existiert in der Realität nicht, nur in Schmitty`s billig verdrehten suggestiv Hobby-Dokumentationen. Einfach weiter den Prominenten Geo-Cacher, Panzer & Bunker-Freak, Ekel-Mobber und Verwandtschaft von Ex-Tisch-Tennis Bundestrainer Klaus Schmittinger, unterstützen. Das erinnert an den 2ten Weltkrieg, wo jemand ein ganzes Land getäuscht und ins Unheil gestürzt hat. Ja, niemand hatte am Ende von irgendetwas gewusst. Aber das war mal. Diese Geschichte geht anders aus. Am Ende wird die Wikipedia nicht staatlich zertifiziert sein, so wie jetzt auch. Viele Bürger werden enttäuscht sein, auch viele kompetente ehrliche Wikipedianer werden sich langsam verziehen, weil die Begeisterung von solchen Schmitty`s weggenommen wurde. Und Schmitty, was ist mit Schmitty? Der aufgeflogene Ekel-Mobber wird sich nach den durchgezogenen Ohrfeigen nie wieder erholen.
      7. KURT STAUDT alias NETZGÄRTNER - Die neue Mobbing-Sekte geht auch bald unter . Der SOZIOPATH + EKEL-WOLF IM SCHAFSPELZ. Warte ab!!!!

    6. MARTIN SCHMITTINGER alias Benutzer:Schmitty - Die Mobbing-Sekte ist abgestürzt. Der SOZIOPATH + Frauenbelästiger aus der deutschen Wikipedia.
      Antworten

      Antworten










      1. KURT STAUDT alias NETZGÄRTNER - Die neue Mobbing-Sekte geht auch bald unteri . Der SOZIOPATH + EKEL-WOLF IM SCHAFSPELZ. Warte ab!!!!

    7. KURT STAUDT alias NETZGÄRTNER - Die neue Mobbing-Sekte geht auch bald unteri . Der SOZIOPATH + EKEL-WOLF IM SCHAFSPELZ. Warte ab!!!!
      Antworten

      Antworten










      1. MARTIN SCHMITTINGER alias Benutzer:Schmitty - Die Mobbing-Sekte ist abgestürzt. Der SOZIOPATH + Frauenbelästiger aus der deutschen Wikipedia

    8. Na, lieber Stuart, bist du mal wieder high?
      Antworten

      Antworten










      1. Hallo Herr Hetze-Rentner Anton! Ich bin die Schwester von Martin Schmittinger....genau..Benutzer:Schmitty, der rechtsradikale Wikipedia-Verbrecher. Das kommt vor in ihrem Alter, da ist man nicht mehr ganz so frisch in der Birne. Also, nochmals.....SCHWESTER CHRISTIANE SCHMITTINGER. Viel Spaß noch im Sektenverein...und Gruß an Martin!

    9. Auch für dich, Stuart, das Wort zum Sonntag:

      "Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren, sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen."
      Edmund Burke (1729 - 1797)
      Antworten

      Antworten










      1. Sehr gut. Bunker-Schmitty hatte 10 Jahre lang solche Menschen um sich herum. Jetzt ist es vorbei.
        Und Sie fahren anscheinend auch das gleiche üble Muster ab.

        Hier redet man z.b. schlecht über Sie:

        LINK: http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.php?f=15&t=466&start=170

        "...Der eine ist Gustav akka Kurt der Netzgärtner, ... der war schon vor 10 Jahre ein Spinner .... leider ist er inzwischen zum Oberspinner aufgestiegen ..."

        Solche Quellen sind dennoch nicht relevant. Wer mit Martin Schmittinger aka Benutzer:Schmitty und seine seltsamen Komplizen auf irgendeiner Weise harmonisiert, der kann nicht richtig ticken. Sockenpuppen oder Global Lachnummern hin oder her - An Schmitty`s Psychose-Machenschaften kommt keiner dran. So eine Ausnahme-Fehlgeburt wird es nicht nochmal geben. 

    10. Heute schon gelacht?

      Stuart - ich danke dir!
      Du weißt ja gar nicht, was für eine Granate Du da mit "mahag.com" ausgegraben hast. *GGG*
      Damit Du auch nachvollziehen kannst, wie sensibel der Zünder von "Bell" sein kann, solltest Du auch sein damaliges Forum kennen, das ja immer noch im Untergrund brodelt:

      http://www.hirony.net/cgi-bin/foren/messages.cgi?room=0017&pwd=

      Dass er mich immer noch nicht vergessen hat, ist eher ein Zeichen seiner Wertschätzung.
      Mit Hilfe von einem Herrn Fiebelkorn" hatte ich damals ein deutsches Hetz-Forum vom Netz nehmen lassen, obwohl das Ding in der Schweiz beheimatet zu sein schien . . .
      Bell wird sich sicherlich an den leider inzwischen verstorbenen Herrn Fiebelkorn erinnern.
      Such einmal ein wenig in seinem "Bellantis" nach mir, aber laß dich nicht erwischen!

      Stuart, bist Du sicher, daß Du den Zünder bei Bell noch nicht getriggert hast?
      Du hast es da nämlich mit einer hochintelligenten Truppe zu tun, die halt auch ihre derben Späße im Netz treiben. :-)
      Antworten
    Hier endet der Inhalt dieses ominösen Hetz-Blogs, den die Google-Verantwortlichen bisher noch nicht löschen mochten . . .
    Mit anderen Worten:
    Die Google-Verantwortlichen tun sich schwer mit der Löschung von Hetz-Blogs und öffnen damit dem HateSpeech im Netz Tür und Tor.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Jeder Kommentar ist willkommen.
    Kommentare, die mir nicht gefallen (weil z.B. mit HateSpeech gespickt) lese ich natürlich,
    werde diese aber nicht veröffentlichen, um die Gefühle meiner Leser zu schonen.

    In diesem Sinne,
    euer Rentner Anton

    Nur mal so am Rande bemerkt:

    Axelzucken: Die Grenzen der Meinungsfreiheit In Comicform ist Manchem manches wohl verständlicher. / (c) xkcd.com