Sonntag, 31. Dezember 2017

Mein Haus-Stalker

Letzte Aktualisierung am 1. Januar um 23:55 h

Aus gegebenem Anlaß hier noch einmal mein Hinweis,
speziell auch für Stuart, der die Gesetzeslage offensichtlich wissentlich mißachtet und sich damit einer Abmahnung öffnet.


Und: Nein Stuart, so ein Text braucht nicht auf einer der fraglichen Internet Seiten oder im Impressum stehen; es ist eine reine Höflichkeit, dem Leser die aktuelle Gesetzeslage noch einmal in Erinnerung zu rufen, bevor er mit dem Gesetz in Konflikt gerät.
Bitte denke auch daran, das das Gleiche für Bilder, Logos und Favicon-Icons gilt.  💀




Bitte beachten!


(Das Nachfolgende gilt natürlich auch für 'Freie Mitarbeiter' von 'Printmedien' (und Stuart! (sic!).)
Inhalte nach dem Zitat-Recht (Anreißer) aus dieser, meiner Privaten Homepage und Blogs,
dürfen nur mit deutlicher
Quellenangabe, Name und vollständigem Link zur Quelle -
und
nur für private Zwecke weiterverwendet werden.

Die Übernahme von Texten, die über das "Zitat-Recht" hinaus gehen,
ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung zulässig!


  Eine gewerbliche Weiterverwendung, auch auszugsweise oder durch Setzen eines Links auf einer gewerblich  genutzten Internet-Seite ist nur nach schriftlicher Absprache und eines entsprechenden Vertrages zulässig.
Es kann keinerlei Gewähr dafür übernommen werden,
daß die verwendeten Bilder und Symbole frei von Rechten Anderer sind (Copyright)



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein "Haus-Stalker"

So manch eine Ehefrau hat einen "Hausfreund".
Ich als Mann dagegen habe da, zusammen mit den Ehrenamtlichen von der Wikipedia,  nur meinen "Wikipedia-Haus-Stalker" mit Künstler-Namen Stuart; einem Ausnahmekünstler eben.

Die Erkennungsmerkmale seiner "Werke" sind recht einfach:

Er verachtet die Wikipedia und viele der dort Tätigen.
Vermutlich, weil er dort mit seiner Biographie verbannt wurde (Global Ban: Styron111).
Hier ist noch ein deutlicheres Protokoll über seine Sockenpuppen-Accounts

Die Wikipedia sei "nicht zertifiziert".
Wozu diese Anmerkung?
Nur, weil er selber einige möglicherweise fragwürdige Zertifikate in der Tasche hat?

Er bezeichnet sich selbst gerne als "Ausnahmekünstler" und als "zertifizierter" Künstler.
Nur, was nützt ein Zertifikat über eine "erfolgreiche" Teilnahme, wenn da nicht wirklich auch eine Qualifikations-Zensur mit angegeben wird?

Er nutzt gerne Worte aus der Vulgärsprache.
Nein, die mag ich hier nicht aufführen, der Link mag euch genügen.

Sein Wortschatz besteht auch aus unterschwelligen Drohungen.
bevorzugte Worte sind dabei zum Beispiel:
"Durchgezogene Ohrfeigen",
"Zähne weg" (= ausgeschlagene Zähne",
das "zurückschlagende Resonanzgesetz"
Auch andere Merkwürdigkeiten sind da manchmal zu lesen.

Sein Tummelplatz sind die Google-Blogs, Fazebook, Twitter, Amazon-Bewertungen
und die Dienstleistungen diverser, teils fragwürdiger, "Presseportalen".
Oft kann man diese an der ausgeschalteten Kommentar-Funktion (am unteren Ende des Blogs) erkennen:
"Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten."
Im Unterschied zu Stuarts Blogs sind meine Seiten und Blogs grundsätzlich für Kommentare zugänglich.

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Dieses ist ein typischer Text auf einem seiner Twitter-Accounts.
https://twitter.com/wiki_mobbing?lang=de
Sehr bezeichnend ist sein Tag zur Nötigung: "Rufmord-Kampagne starten":

Auf Augenhöhe sich mit geisteskranke Wikipedianer begeben # KRIPO einschalten # Unfair kämpfen # Name ermitteln # Beschimpfen # Ohrfeigen verteilen # Konzentrieren # Durchatmen # Rufmord-Kampagne starten # Kopf schütteln # Rattenplage ADE!

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Der "Haus-Stalker" (oder auch "Mobber" genannt), ist ein Wesen, welches leider allzu oft in den sogenannten "Sozialen Medien" anzutreffen ist.
Das neue Netzdurchsetzungs-Gesetz (Netz-DG) soll hier ab dem 1. Januar 2018 ein wenig Abhilfe schaffen.

Googelt einmal nach den "fett" dargestellten Worten.

Bei der Linksetzung habe ich vorrangig solche Seiten im Internet ausgewählt,
die dem lieben Stuart als Autor zuzurechnen sind.

Weiteres umfangreiches Link-Material findet ihr auf meiner Seite
Das Hetz- und Lügennetz eines Haters

Auch hier in der Wikipedia.de sind umfangreiche Informationen zu finden:

Benutzer:Agathenon/In eigener Sache
und
Benutzer:Schmitty/Stuart Styron

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar ist willkommen.
Kommentare, die mir nicht gefallen (weil z.B. mit HateSpeech gespickt) lese ich natürlich,
werde diese aber nicht veröffentlichen, um die Gefühle meiner Leser zu schonen.

In diesem Sinne,
euer Rentner Anton

Hacker-Dienstleistung: Angebot aus Nigeria

Heute morgen, so in der Zeit so um 8:45 Uhr herum, habe ich eine lustige eMail bekommen. Da bietet mir doch ein Ganove seine schräge Dienst...